Die HSG Ostsee empfängt am Sonntag um 17:00 Uhr den OHV Aurich zum zweiten Heimspiel der Saison in Neustadt

Am ungewohnten Sonntag reist der OHV Aurich nach Neustadt in die Gogenkroghalle. Das Team von Pedro Alvares hat beim Saisonauftakt klar beim DHK Flensborg mit 32:27 gewonnen und am vergangenen Wochenende nur eine knappe 22:25 Heimniederlage gegen den TSV Altenholz hinnehmen müssen. Die HSG Ostsee um Trainer Jens Häusler weiß, dass für einen Sieg alles stimmen muß. Zumal die Mannschaft aus Ostfriesland über einen großen Willen und Zusammenhalt verfügt. Ein Aufeinandertreffen der beiden Teams in der 3. Liga gab es bislang noch nicht, da beide Teams in unterschiedlichen Staffeln angetreten sind. Der OHV Aurich spielte bis 2009 in der 2. Liga und danach bis 2018 in der West Staffel der 3. Liga, in der es dann aber 2018 nicht zum Klassenerhalt reichte. Nach einem Jahr in der Oberliga erfolgte der direkte Wiederaufstieg mit einer beeindruckenden Saisonleistung von 45:1 Punkten. Seit 2019 ist das Team nun wieder fester Bestandteil der 3. Liga. Die Heimspiele werden in der Sparkassen-Arena ausgetragen, in der regelmäßig über 1000 Zuschauer die Spiele verfolgen. 

Frank Barthel: „Das Spiel gegen Altenholz war lange Zeit offen und hat sich erst in den letzten beiden Minuten entschieden. Wir müssen deshalb unsere Leistung von Beginn an bis zum Ende abrufen, wenn wir die Punkte hier behalten wollen – das wird eine anspruchsvolle Herausforderung für die wir unbedingt die Unterstützung unserer Zuschauer und Fans benötigen.“

C-Trainer Holger Nielsen: „Aurich hat in den ersten beiden Spiele seine Stärken gezeigt. Nur wenn es uns gelingt in allen Mannschaftsteilen die volle Konzentration auf die Platte zu bringen, werden wir erfolgreich sein. Es gilt insbesondere die stabile Abwehr und den guten Torhüter zu überwinden.“

Linksaußen Fabian Kaiser: „Aurich wird eine total spannende Aufgabe, da wir wieder auf eine Mannschaft treffen, die wir bisher nur vom Video kennen und letztes Jahr schon eine gute Rolle in der 3. Liga gespielt hat. Für uns gilt es ganz klar den Schwung aus den letzten beiden Spielen mitzunehmen und gemeinsam mit unseren Fans den Heimvorteil auszuspielen. Das wird auf jeden Fall eine andere Aufgabe als noch Nienburg und wir müssen alle wieder an unser Maximum gehen. Dann bin ich überzeugt, dass wir es auch Aurich sehr schwer machen können. Wir freuen uns auf jeden einzelnen Zuschauer und hauen alles rein.“

Livestream auf Sportdeutschland.TV:

https://sportdeutschland.tv/hsgostsee/3-liga-staffel-nord-hsg-ostsee-n-g-vs-ohv-aurich

Sportliche Grüße von der Ostsee

Frank Barthel

LEISTUNGSSPORT AN DER OSTSEE

2014 wurde unser Verein aus den beiden handballbegeisterten Stammvereinen TSV Neustadt und TSV Grömitz gegründet. Wir wollten den besten Sport der Welt in unserer Region präsenter machen und eine neue Heimat für den Leistungssport
Handball schaffen.
Thomas Knorr als Trainer und sein Sohn Juri, als talentierter Nachwuchsspieler, haben die HSG Ostsee N/G mit ihrem Tun geprägt und entscheidend dazu beigetragen, dass wir nun als 3. Ligist die Nummer 5 im „Handball-Bundesland“ Schleswig-Holstein sind.

Logo