HSG Ostsee erwartet den Stralsunder HV am Samstag den 26.02.2022 um 18:30 Uhr

Am Samstag um 18:30 Uhr erwartet die HSG Ostsee als derzeit Tabellensechster den Stralsunder HV, die derzeit auf Platz 5 in der Tabelle stehen. Stralsund hat ein Spiel weniger als die HSG Ostsee absolviert, ist aber mit 18 Pluspunkten bereits 3 Punkte vor den Hausherren. Hinter der HSG Ostsee stehen die Mecklenburger Stiere mit 14 Pluspunkten, aber mit 2 Spielen weniger als die HSG Ostsee. Es ist also wichtig für das Team von Trainer Jens Häusler zu punkten, um vor den Verfolgern aus Schwerin zu bleiben. Diese spielen ebenfalls am Samstag auswärts beim Tabellenletzten in Fredenbeck.

Vor 14 Tagen musste die HSG Ostsee eine klare Niederlage gegen den Liga-Primus VfL Potsdam hinnehmen, das war nicht unerwartet, trotzdem tat das spielfreie Wochenende allen gut, um sich auf das jetzige Spiel gegen den Stralsunder HV vorzubereiten. Im Hinspiel gab es eine knappe 26:28 (12:15) Niederlage, in der Piet Möller mit 10 Toren bester Werfer der HSG Ostsee gewesen ist, vor Alexander Mendle, der 5 Tore beisteuern konnte. Beide Spieler werden auch jetzt am Samstag dabei sein und hoffentlich an diese Leistung anknüpfen. Dies wird wichtig sein, denn Stralsund musste zwar zuletzt eine Niederlage gegen die Bundesliga Reserve der Berliner Füchse hinnehmen, konnte davor aber u.a. gegen den Spitzenreiter Potsdam sowie gegen den Tabellendritten Oranienburger HC punkten. Danach gewann das Team von Trainer Steffen Fischer im MV Derby gegen die Mecklenburger Stiere und gegen den Tabellenzweiten TSV Altenholz – eine beachtliche Bilanz. Die Mannschaft um Torwart Max Folchert ist gewarnt und auf eine starke Gastmannschaft vorbereitet, die es zu schlagen gilt, wenn man im Rennen um Platz 6 und damit den vorzeitigen Klassenerhalt bleiben will.

Frank Barthel: „Für uns sind die drei verbleibenden Spiele der Vorrunde nun wegweisend. Jetzt gegen Stralsund und am kommenden Wochenende gegen die Mecklenburger Stiere wird es für uns darum gehen etwas mitzunehmen, wenn wir aus eigener Kraft Platz 6 verteidigen wollen. Die Mannschaft weiß das und nimmt diese Herausforderung an. Wir haben zwar gegen Potsdam deutlich verloren, aber mit einer so geschlossenen Mannschaftsleistung wie davor in Flensborg, haben wir Chancen gegen die starken Stralsunder die Punkte hier zu behalten. Ich hoffe sehr, dass uns unser Heimpublikum dabei unterstützen wird, das ist für das Team ungemein wichtig!“ 

Das Spiel kann live bei Sportdeutschland.TV verfolgt werden:

https://sportdeutschland.tv/hsgostsee/3-liga-staffel-a-hsg-ostsee-n-g-vs-stralsunder-hv

2014 wurde die HSG Ostsee aus den Vereinen TSV Grömitz und TSV Neustadt gegründet, beide Gründungsvereine haben eine erfolgreiche Handballvergangenheit, aber für die verantwortlichen beider Clubs war klar, dass es für die Zukunft wichtig sein würde Synergien zu nutzen und Kräfte zu bündeln, um weiterhin eine Rolle im Schleswig-Holsteinischischen Handball zu spielen.

Logo