ZWEI NEUZUGÄNGE

Auch wenn es noch nicht hundertprozentig klar ist, dass die HSG in der kommenden Saison wieder in Liga 3 antritt, konnten nach den Abgängen von Martin Ambrosius (Karriereende), Robert Lüdtke (unbekannt), Philip Poley undJannick Swoboda (beide berufliche Gründe) zwei Neuzugänge verpflichtet werden. Mit Tjark Müller-Belau (Torwart) und Mats Schramm (Kreisläufer) kommen zwei junge Talente aus der Jugendbundesliga-Mannschaft des VfL Bad Schwartau an die Ostsee. Die beiden Jungs kommen aus Neustadt i.H. und Grömitz, also aus den Heimatorten der HSG Ostsee.

Mats Schramm wird mit seiner 2,08m Körpergröße am Kreis agieren, er sagt: „Die HSG Ostsee ist mein Heimatverein. Ich habe hier meine ersten handballerischen Schritte bei meinem Vater und dem leider inzwischen verstorbenen Bernd Schubert gemacht. Meine ganze Familie hat Handball beim TSV Neustadt gespielt. Mein Bruder Jesse spielt zurzeit in der C-Jugend bei der HSG Ostsee. Umso mehr habe ich mich gefreut, das mich Frank Barthel kontaktiert hat. Ich freue mich auf meine erste Saison im Herrenbereich.“

Tjark Müller-Belau sieht das ähnlich: „Auch wenn ich erst seit 2011 in Grömitz wohne, fühle mich hier beheimatet. Hier habe ich 2012 das erste Mal Hallenhandballluft geschnuppert und konnte meine ersten Erfahrungen sammeln. In Grömitz und Neustadt leben meine ersten Trainer, von denen ich viel Support bekommen habe und von denen ich viel lernen konnte. Der VfL Bad-Schwartau hat mich gefeilt und nun komme ich gerne zurück und unterstütze die Mannschaft mit meinem Engagement, meiner Lust auf Handball und einer großen Portion Leidenschaft.Ich freue mich über die Chance und werde mein Bestes geben.“#meerhandball

Kontakt

Im Mai 2014 schlossen sich die Handballsparten des TSV Neustadt und des TSV Grömitz zur neuen HSG Ostsee zusammen. Handball hat in beiden Städten eine lange und erfolgreiche Tradition und das soll auch in Zukunft so bleiben